Donnerstag, 3. August 2017

Aufwachen

Im morgendlichen frühen Aufwachen liegt oft so eine stärkende Kraft, dass es manchmal das Leben eines Menschen auf tiefgreifende Weise verändern kann, wenn er sich zur Gewohnheit macht, sich ganz langsam auf den Tag einzustellen. Wenn ich in meiner Meditation mir ins Bewusstsein rufe, dass
gute wie auch schlechte Dinge kommen und gehen und dass es möglich ist in allen kommenden Situationen des Tages mit Gottes Hilfe eine Einstellung der Ruhe und des inneren Friedens aufrechtzuerhalten. Die tägliche bewusste Entscheidung, früh aufzustehen und zu meditieren und zu beten, ist ein Ausdruck meiner neuen Sichtweise. Ich habe einen guten Link zu dem Thema.
Burkhard Henze
http://www.jesus.ch/magazin/people/103612-jahr_der_stille_wie_starten_sie_in_den_tag.html

Keine Kommentare:

Kommentar posten